Mittelmeerreise

Höhepunkt und Abschluss der Reisetagebücher des jungen Hanns-Josef Ortheil

Im heißen Sommer des Jahres 1967 geht Hanns-Josef Ortheil zusammen mit seinem Vater auf große Fahrt. Sie führt auf einem schwer beladenen Frachtschiff von Antwerpen durch die Meerenge von Gibraltar ins Mittelmeer und weiter bis nach Griechenland und Istanbul. Mit an Bord ist – vom Steward über den Funker bis zum Kapitän – eine ganze Gesellschaft im Kleinen. Und auch die Angst fährt im Bauch dieses Ungetüms aus Eisen und Stahl, das auf hoher See in schwere Stürme gerät, beständig mit.
Der junge Hanns-Josef Ortheil begegnet dem auf seine Weise: er beobachtet, reflektiert, schreibt. Zwischen Kommandobrücke, Frachtraum und Schiffsbibliothek beginnt seine Suche nach Fixpunkten und dem, was für ihn zählt und weiterhilft.

Hanns-Josef Ortheil

Autorenblog
von Hanns-Josef Ortheil


In seinem Autorenblog fixiert Hanns-Josef Ortheil besondere Wahrnehmungen oder Eindrücke sowie Texte zu Literatur, Musik, Film, Kunst, Fotografie, oft begleitet von seinen eigenen Fotografien. Zum Autorenblog von Hanns-Josef Ortheil

Hanns-Josef Ortheil liest aus »Was ich liebe und was nicht«

Veranstaltungen

27. Oktober 2016, 20 Uhr

Stuttgart

Performance und Lesung innerhalb der Reihe "Stuttgarter Journal", Volume 4 "Sich Niederlassen"
Eintritt: 10 € / erm. 8 €

Literaturhaus
Breitschneidstraße 4
70174 Stuttgart

28. Oktober 2016, 19 Uhr

Herbrechtingen

Lesung und Gespräch
Moderation: Christel Freitag (SWR)

Kulturzentrum Kloster
Eselsburger Str. 8
89542 Herbrechtingen

Nichts verpassen und jetzt zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Unter allen Neuanmeldungen verlosen wir am Ende des Monats ein tolles Buchpaket mit drei aktuellen Titeln.

Zum Buchentdecker-Service anmelden